Fettkiller
Wer möchte das nicht – trotz Bewegungsmangel und ohne große Diäten einfach abnehmen und das Wunschgewicht erhalten? Eine einfache Möglichkeit beim Abnehmen ist die Fettkiller aus dem eigenen Garten zu nutzen. Kalorienzählen oder Heißhungerattacken gehören mit den natürlichen Appetitzügler der Vergangenheit an. Obst und Gemüse aus dem eigenen Garten oder frisch vom Bauernmarkt enthalten viele Vitamine, Mineralien und Spurenelemente. Gleichzeitig versorgen sie unseren Körper mit Ballaststoffen und einer hohen Flüssigkeitsmenge. Wir fühlen uns statt und unser Stoffwechsel wird aktiviert. Gleichzeitig entwässert der Körper, fühlt sich straff an und verhindert den Gusto nach neuer Nahrung. Durch die niederen Brennwerte von Obst und Gemüse werden gesamt weniger Kalorien zugeführt und wir nehmen fast nebenbei ab.

Wahre Flüssigkeitsspender!

Äpfel, Birnen, Sellerie, Gurken, Melonen oder Tomaten sorgen für genügend Flüssigkeit im Körper und entwässern. Diese Sorten sollten regelmäßig im Speiseplan eingebaut werden, um sich fit, schlank und gesund zu fühlen, denn diese natürlichen Fettkiller können auch die Cholesterinwerte senken.

Scharf und sauer hilft beim Abnehmen!

Chilischoten, Ingwer, Endiviensalat, Zitronen oder Grapefruits regen einerseits die Verdauung an und hemmen andererseits die Lust auf mehr Nahrung. Durch die Säuren und Bitterstoffe werden auch die Geschmacksnerven stimuliert und dem Körper jeden Wunsch nach Süßem vertan. Gleichzeitig zeigen die Bitter- und Scharfstoffe der Leber einen hungerähnlichen Zustand an. Wenn keine neue Nahrung zugeführt wurde, holt sich der Körper die Energie für den vorgespielten Hunger aus dem vorhandenen Körperfett. Das Ergebnis ist ein Minus auf der Körperwaage.

Süße Früchte hemmen die Naschlust!

Damit der Heißhunger nach Schokolade und Kuchen nicht zu groß wird, hilft es auch, wenn Bananen, Feigen, Mangos oder Papayas genascht werden. Oft sind Stress und Alltagsbelastung der Auslöser für den Griff in die Naschlade. Die süßen Früchte enthalten neben viel Vitamin C, nervenstarkem Vitamin B auch Glücksstoffe und Pantothensäure, die bewusst Stress abbauen hilft. Gleichzeitig haben die Früchte nur wenig Kalorien, sind sättigend und aktivieren den Stoffwechsel.

Essen aus Langeweile!

Oft essen wir nicht aus Hunger, sondern aus Langeweile. Damit dabei nicht Chips und Schokolade genascht wird, können Karotten, Möhren, Rettich oder Porree gegessen werden. Dieses Gemüse enthält weniger als 30 Kalorien pro 100 g, wirkt trotzdem sättigend und aktiviert den Stoffwechsel. Durch die intensive Kaubewegung wird zusätzlich das Gefühl des Sattseins vorgetäuscht. Das Gemüse enthält auch viele Mineralien und Spurenelemente und ist aus der Diätküche nicht wegzudenken.

Kartoffeln, Hülsenfrüchte & Co!

Bei vielen Diäten sind Kohlehydrate tabu, dabei sind die stärkehaltigen Lebensmittel ideal zum Abnehmen. Die Stärke in den Kartoffeln und in den Hülsenfrüchten machen lange satt, weil sie vom Körper nur langsam verdaut werden kann und dabei den Blutzucker konstant halten. Gleichzeitig sorgen die enthaltenen Eiweiße, Mineral- und Ballaststoffe für eine Aktivierung des Stoffwechsels und durch die gering enthaltenen Fette für die ideale Basis bei einer Diät. Allerdings sollten diese Fettkiller dann nicht mit fetter Soße kombiniert werden!

Um einfach und natürlich abzunehmen, sollte auf jede Crash-Diät verzichtet werden, dafür aber aus der Fülle des eigenen Gartens oder des Marktes geschöpft werden. Wahre Diätwunder verbergen sich in den heimischen und exotischen Obst- und Gemüsesorten, die auch hervorragend schmecken, perfekt kombiniert werden können und neben einem bunten Essen auch für die Abnahme sorgen.